“Svenja – nicht allein zu Haus” – Ein wirklich ehrlicher Post über meine ersten zwei Wochen.

Nicht nur das Land ist im Ausnahmezustand

Nicht nur das Land ist im Ausnahmezustand expand_more

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Alle haben Verständnis expand_more

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Geht nicht - gibt´s nicht expand_more

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Kreativität ist gefragt expand_more

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Das gesunde Chaos expand_more

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolo

Und der Papa: "Sorry, ich muss ins Büro" expand_more

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolo

Luke oooopüüpre4qaaaq3egghjjk expand_more

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt

Nicht nur das Land ist im Ausnahmezustand

“Das ist so unfair, Mama! Das hält nicht!”, schrie mein 5-jähriger Sohn den Tränen nahe quer durchs Wohnzimmer. Keine Ahnung, was er diesmal genau meinte. Ich musste mich jetzt aber auch wieder auf meine laufende Videokonferenz konzentrieren. Denn auch ich als HR-lerin war im Homeoffice angekommen auf Grund der aktuellen Corona-Krise. Absolutes Neuland! Ich hatte noch so einiges zu besprechen in diesem Termin – die Konferenz lief erst wenige Minuten. Aber ein Blick am MacBook vorbei könnte nicht schaden, dachte ich. Nur mal kurz schauen was da vor sich geht und was der Spross da wohl so treibt.

Lukes Boot

Alle haben Verständnis

Alle haben Verständnis
Eine kurze Entschuldigung meinerseits in der Videokonferenz, ein stumm geschaltetes Mikrofon und schließlich die normalen Mama-Superkräfte brachten die Stimmung meines Sohnes innerhalb kürzester Zeit wieder ins Gleichgewicht. Und weiter geht’s mit der Videokonferenz! Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Also hoffte ich, dass das nächste Gewitter etwas länger auf sich warten lässt. Das Gute: wirklich alle 5Minds-ler haben Verständnis für die außergewöhnliche Situation und die kurzen Unterbrechungen. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass es die Videokonferenzen auflockert und alle Spaß haben, wenn plötzlich mein Sohn auf der Couch in Unterhose durchs Bild springt – und es geht ja nicht nur mir so! Ein mulmiges Gefühl bleibt dennoch – oder besser: “Was denken wohl die Anderen, die keine Kinder haben?” Ich will meine Arbeit schließlich erledigen wie sonst auch – genauso gewissenhaft, gut und konzentriert.

Geht nicht – gibt´s nicht

Neben der geschlossenen KiTa war die Umstellung auf Homeoffice für mich als Personalerin eine ganz besondere Herausforderung. Schlussendlich lebt mein Job von Kontakt, Gesprächen und spontanen Talks an der Kaffeemaschine. Was, wenn das wegfällt? Klar, ich habe auch so viele Themen zu bearbeiten und zu organisieren. Langweilig wird es nicht. Aber den Kontakt zum Team empfinde ich für HR als essentiell – gerade in unserer Firmenkultur. Doch es dauerte nicht lange bis sich alle meine Sorgen und Gedanken in Luft auflösten. HR im Homeoffice – wie kann das gehen? Spätestens als ich die erste Einladung über Hangouts zum virtuellen Kaffee bekam wusste ich wie. Es war alles gar nicht so kompliziert, wie zuerst gedacht. Denn alle ziehen an einem Strang und sehen die Situation als Chance sich einzustimmen. Es ist ein Einstimmen auf eine digitalere Welt in der auch Sozialkontakte nicht zu kurz kommen müssen – denn es gibt Mittel und Wege. Für mich ist es also auch eine Möglichkeit Barrieren zu überwinden und dies im HR-Bereich zu testen. Wenn nicht wir das schaffen in der IT-Branche, wer dann?

Amboard’s G Suite integration also played in our favor adds Björn expand_more

“Other solutions we looked at were nonintuitive,” says Björn, noting the complexity of other products that come with special peripherals. According to him, Jamboard’s simplicity had ultimately convinced them. Since operating the Jamboard mimics the use of tablets and actual whiteboards, he and t

We’ve been using for several years now to co-work on docum expand_more

“Other solutions we looked at were nonintuitive,” says Björn, noting the complexity of other products that come with special peripherals. According to him, Jamboard’s simplicity had ultimately convinced them. Since operating the Jamboard mimics the use of tablets and actual whiteboards, he and t

Wnts antions from anywhere.” This portability in terms of work expand_more

“Other solutions we looked at were nonintuitive,” says Björn, noting the complexity of other products that come with special peripherals. According to him, Jamboard’s simplicity had ultimately convinced them. Since operating the Jamboard mimics the use of tablets and actual whiteboards, he and t

5minds Interview

5Minds currently has six Google Jamboard units in their main office. Due to a notable increase in collaboration and customer satisfaction after just one year of use, they now have plans to have at least one unit in each of their meeting rooms.

Alle haben Verständnis

Eine kurze Entschuldigung meinerseits in der Videokonferenz, ein stumm geschaltetes Mikrofon und schließlich die normalen Mama-Superkräfte brachten die Stimmung meines Sohnes innerhalb kürzester Zeit wieder ins Gleichgewicht. Und weiter geht’s mit der Videokonferenz! Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Also hoffte ich, dass das nächste Gewitter etwas länger auf sich warten lässt. Das Gute: wirklich alle 5Minds-ler haben Verständnis für die außergewöhnliche Situation und die kurzen Unterbrechungen. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass es die Videokonferenzen auflockert und alle Spaß haben, wenn plötzlich mein Sohn auf der Couch in Unterhose durchs Bild springt – und es geht ja nicht nur mir so! Ein mulmiges Gefühl bleibt dennoch – oder besser: “Was denken wohl die Anderen, die keine Kinder haben?” Ich will meine Arbeit schließlich erledigen wie sonst auch – genauso gewissenhaft, gut und konzentriert.

 

  • Neben der geschlossenen KiTa war die Umstellung auf Homeoffice
  • Für mich als Personalerin eine ganz besondere Herausforderung
  • Schlussendlich lebt mein Job von Kontakt, Gesprächen und spontanen Talks
  • An der Kaffeemaschine. Was, wenn das wegfällt
  • Klar, ich habe auch so viele Themen zu bearbeiten und zu organisieren

Video Caption

Langweilig wird es nicht. Aber den Kontakt zum Team empfinde ich für HR als essentiell – gerade in unserer Firmenkultur. Doch es dauerte nicht lange bis sich alle meine Sorgen und Gedanken in Luft auflösten. HR im Homeoffice – wie kann das gehen? Spätestens als ich die erste Einladung über Hangouts zum virtuellen Kaffee bekam wusste ich wie. Es war alles gar nicht so kompliziert, wie zuerst gedacht. Denn alle ziehen an einem Strang und sehen die Situation als Chance sich einzustimmen. Es ist ein Einstimmen auf eine digitalere Welt in der auch Sozialkontakte nicht zu kurz kommen müssen – denn es gibt Mittel und Wege. Für mich ist es also auch eine Möglichkeit Barrieren zu überwinden und dies im HR-Bereich zu testen. Wenn

As CEOs, we aim to provide our staff with a working environment that we wished for when we were still employed in our previous companies.

Frank Zorsten, CEO Mustermann GmbH 

wirklich alle 5Minds-ler haben Verständnis für die außergewöhnliche Situation und die kurzen Unterbrechungen. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass es die Videokonferenzen auflockert und alle Spaß haben, wenn plötzlich mein Sohn auf der Couch in Unterhose durchs Bild springt – und es geht ja nicht nur mir so! Ein mulmiges Gefühl bleibt dennoch – oderste Einladung über Hangouts zum virtuellen Kaffee bekam wusste ich wie. Es war alles gar nicht so kompliziert, wie zuerst gedacht. Denn alle ziehen an einem Strang und sehen die Situation als Chance sich einzustimmen. Es ist ein Einstimmen auf eine digitalere Welt in der auch Sozialkontakte nicht zu kurz kommen müssen – denn es gibt Mittel und Wege. Für mich ist es also auch eine Möglichkeit Barrieren zu überwinden und dies im HR-Bereich zu testen. Wenn nicht wir das schaffen in der IT-Branche, wer dann?

keyboard_arrow_up